Messdiener Mariä Heimsuchung

Wir Ministranten feiern den Gottesdienst in der Gemeinschaft der Gläubigen mit. Dabei üben wir einen wichtigen liturgischen Dienst aus. Unsere Aufgabe ist es, durch unser Tun Vorgänge zu verdeutlichen, Zeichen zu unterstreichen, und auf das Wesentliche hinzuweisen. Dies geschieht z.B. durch Weihrauch, Kerzen, Herbeibringen der Gaben, feierliche Evangelienprozession und vieles mehr.

Bevor jemand als Messdiener in das Amt eingeführt wird, steht die Messdienerausbildung. In wöchentlichen Gruppenstunden üben wir dabei in der Kirche die Abläufe und Tätigkeiten ein, die dann später zu den Aufgaben beim Ministantendienst gehören.

Wir sind zur Zeit eine kleine Gemeinschaft von etwa 20 Messdienerinnen und Messdienern. Neben den Übungsstunden und den Gottesdiensten, treffen wir uns normalerweise einmal wöchentlich zu Gruppenstunden im Gemeindezentrum. Darüber hinaus gibt es immer wieder auch mal Aktionen und Ausflüge.  Wir waren schon Schlittschuhlaufen und im Movie-Park, haben einen Kino-Nachmittag gemacht, waren Bowlen, haben ein Wii-Turnier veranstaltet und vieles mehr. Berichte von einigen Aktionen findest Du etwas weiter unten.

Betreut werden die Messdiener von GemRef. Markus Kohlenberg und Sabine Kachel.

Messdiener Mariä Heimsuchung
 

Wenn du Lust hast, bei uns Messdienerin oder Messdiener zu werden, dann wende dich an:

Aktuelles

  • Messdiener besuchten das Liborifest

    Messdiener besuchten das Liborifest
    05.08.2019 

    Eine kleine Gruppe von 16 Messdienern besuchten am vergangenen Freitag das Liborifest. Nach einem Pontifikalamt mit Weihbischof Matthias König und einer Rallye rund um den Dom ging es zur Kirmes auf den Liboriberg.

  • Die Kirchentagsgäste sind da

    Die Kirchentagsgäste sind da
    19.06.2019 

    Einen langen Tag hatten heute die beiden Quartierteams des Pastoralverbundes in der Overbergschule und der Wilhelm-Rein-Schule. Seit den frühen Morgenstunden wurde geschafft und ab Mittag füllten sich die beiden Schulen mit knapp 150 Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet.

  • Sternsinger brachten den Segen und sammelten über 20.000 Euro

    Sternsinger brachten den Segen und sammelten über 20.000 Euro
    07.01.2019 

    Unter dem Motto: „Wir gehören zusammen - in Peru und weltweit“ waren auch im Pastoralverbund Dortmund-Nord-West in den vergangenen Tagen wieder die Sternsinger unterwegs. Sie brachten zum neuen Jahr den Segen Gottes in die Häuser und sammelten für die weltweiten Projekte über 20.000 Euro.

Besondere Aktivitäten der Messdiener

Keine Einträge vorhanden

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen