Totengedenken auf den Friedhöfen und in Gottesdiensten

02.11.2020

Am Nachmittag des Allerheiligenfestes beginnt traditionell das Totengedenken. Mit dem Fest Allerseelen sind Besuche auf den Friedhöfen, die Segnung der Gräber und Gedenkgottesdienste für die Verstorbenen verbunden.

Am Nachmittag von Allerheiligen fanden die traditionellen Andachten auf den katholischen Friedhöfen statt. Auf dem Friedhof an der Schloßstraße in Bodelschwingh hielten Pastor Karl Kudla und Pfarrer Uli Stahl eine kurze Andacht und segneten die neuen Urnenstelen, die wenige Tage zuvor erst ihren neuen Platz auf dem Friedhof gefunden hatten. Anschließend zogen sie durch die Reihen und segneten die Gräber mit Weihwasser.

Auf dem katholischen Friedhof an der Königsheide in Mengede feierten Pastor Karl Kudla und Gemeindereferent Markus Kohlenberg die Andacht coronabedingt unter freiem Himmel vor der Auferstehungskapelle, bevor auch hier die Gräber der Verstorbenen gesegnet wurden.

Am Allerseelentag gedenken wir in den Gottesdiensten besonders den im vergangenen Jahr Verstorbenen . Um dies unter Coronabedingungen tun zu können, wurde die Anzahl der Gottesdienste verdoppelt und es wurden nur die Angehörigen der Verstorbenen des vergangenen Jahres schriftlich eingeladen und um Anmeldung gebeten.

Andacht am Platz der neuen Urnenstelen auf dem Bodelschwingher Friedhof
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de
 
 

YouTube-Kanal

YouTube

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen