Gemeindehäuser öffnen wieder schrittweise

13.08.2020

Das Gemeindehaus St. Remigius, das Gemeindezentrum Mariä Heimsuchung und das Gemeindehaus St. Josef können wieder für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden. Grundlage dafür ist ein umfangreiches Schutzkonzept zur Infektionsvermeidung, das in den letzten Wochen erarbeitet wurde.

Die drei Gemeindehäuser im Pastoralverbund Dortmund-Nord-West sind wieder für Veranstaltungen geöffnet. Die Planungen sehen vor, dass immer nur eine Gruppe zeitgleich eine Etage nutzen kann (keine Parallelveranstaltungen, um weitere Kontakte zu vermeiden). Aktuell wird noch auf alle Veranstaltungen, die mit Gesang, Sport und Speisen zu tun haben verzichtet. 

Um die Abstandsgebote (mindestens 1,50 m) einzuhalten, wurde für jeden Raum definiert, mit wie vielen Personen er maximal genutzt werden kann. Im Gebäude ist jeweils ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen - mit Ausnahme am Sitzplatz. Auch auf eine gute Durchlüftung muss geachtet werden.

Alle Terminreservierungen müssen neu getätigt werden - vor der ersten Veranstaltung muss der jeweilige Gruppenverantwortliche ein Formular unterschreiben, in dem er sich für die Durchsetzung der Regelungen des Schutzkonzeptes verantwortlich erklärt.

Mit diesen Einschränkungen sollen zunächst Erfahrungen gesammelt werden, bevor ggf. die Küche wieder freigegeben oder sportliche Betätigungen zugelassen werden.

Öffnung Gemeindehäuser
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de
 
 

YouTube-Kanal

YouTube

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen