#BleibZuHause motiviert dazu Abstand zu halten

21.03.2020

„Zuhause bleiben und soziale Kontakte möglichst vermeiden“, lautet in Zeiten der Corona-Krise die klare Ansage, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. In dieser Situation will der Pastoralverbund Dortmund-Nord-West den Blick auf die schönen Dinge lenken.

Der Mensch ist bekanntlich ein soziales Wesen - umso schwerer fällt es uns, was angesichts der Corona-Pandemie gefordert ist: „Zuhause bleiben und soziale Kontakte möglichst vermeiden“.  Um diese Verhaltensänderung zu begleiten, hilft weniger der drohende Zeigefinger, sondern der Blick auf positive Dinge. So hat der Pastoralverbund Dortmund-Nord-West eine Social-Media Kampagne entwickelt, die angesichts des Verzichts den Blick auf schöne Aktivitäten richtet, auf die sich in den Gemeinden schon viele riesig freuen. 

"Wenn ich mich auf die gemeinsame Gottesdienstfeier, das Gemeindefest oder das Lagerfeuer mit den Pfadfindern freue, fällt doch die aktuelle Einschränkung leichter", ist sich Gemeindereferent Markus Kohlenberg sicher. Und so hat er - auch in Absprache mit einigen Gemeindegruppen - einige Motive entwickelt, die via Instagram und WhatsApp  innerhalb kürzester Zeit rege Verbreitung fanden.

Die Grafiken zur Aktion #BleibZuHause gibt es auch hier zum Download:

#BleibZuHause
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen