Taufe

Die Taufe ist die Grundlage des ganzen christlichen Lebens und das „Eingangstor“ zu allen anderen Sakramenten. Mit diesem Sakrament wird ein Mensch Mitglied der Gemeinschaft der Christen. Ganz gleich, wie alt der Täufling ist, mit diesem Sakrament wird immer zum Ausdruck gebracht: Ich bin aufgenommen in die Gemeinschaft der Kirche, Gott nimmt mich an, ich bin sein Ebenbild. Gott schenkt mir seine Zuwendung.

Bei der Kindertaufe versprechen Eltern und Paten, das Kind auf dem Weg des Lebens und Glaubens zu begleiten und ihren christlichen Glauben an das Kind weiterzugeben. Erwachsene werden vor der Taufe duch einen Glaubenskurs (Katechumenat) vorbereitet, so dass sie selbst bei der Taufe ihren Glauben bekennen können.

Wie gehe ich bei einer Taufe vor?

Überlegen Sie, wer aus der Familie oder dem Freundeskreis als Taufpate oder Taufpatin geeignet ist. Wer das Patenamt übernimmt, muss selber katholischer Christ sein, muss gefirmt und mindestens 16 Jahre alt sein.

Informieren Sie sich im Pfarrbüro über die möglichen Tauftermine. In der Regel bieten wir monatliche Taufgottesdienste an. Es ist jedoch auch möglich, im Gemeindegottesdienst zu taufen.

Bringen Sie zur Taufanmeldung im Pfarrbüro folgende Unterlagen mit:

  • das Stammbuch der Familie
  • die Durchschrift der Geburtsurkunde ("für religiöse Zwecke")
  • Name und Anschrift der Paten
  • Patenbescheinigung (erhältlich im Pfarrbüro des Wohnortes des Paten)

Vor der Taufe selbst findet an einem Abend das Taufgespräch mit einem Priester statt. Dabei wird unter anderem der Taufgottesdienst miteinander besprochen.

Ansprechpartner: Die Pfarrbüros

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de