Pfadfinder hatten abwechslungsreiches Wochenende in Neuenheerse

08.03.2019

Das Jugendhaus St. Kaspar bei Bad Driburg war einmal mehr das Ziel der Mengeder Pfadfinder. Am Karnevalswochenende starteten rund 50 Kinder, Jugendliche und LeiterInnen mit dem Bus ins Eggegebirge, um ein abwechslungsreiches Wochenende zu erleben.

Es war schon richtig was los an der St. Remigiuskirche, als am Freitagnachmittag rund 50 Kinder, Jugendliche und LeiterInnen etliche Koffer, Taschen und Kisten in den Reisebus packten und sich dann auf die knapp 2-stündige Fahrt nach Neuenheerse machten. Im dortigen Jugendhaus St. Kaspar machte der Mengeder Pfadfinderstamm nun bereits zum sechsten Mal Station - auch, weil das Haus und die Umgebung einiges zu bieten haben.

Nach dem Beziehen der Zimmer und einem leckeren Abendessen ging es abends u.a. mit dem Spiel "Dracula" gruselig zur Sache. Schaurige Musik erfüllte das Jugendhaus und in verschiedenen Spielrunden galt es herauszufinden, welche Person den gefährlichen Vampir verkörperte - freilich ohne sich dabei von ihm "beißen" zu lassen und so selbst zum Vampir zu werden. 

Nach einer kurzen Nacht ging es bei der Morgenrunde spielerisch auf Bärenjagd. Dann ging es in den Wald, wo ein Geländespiel für viel Spaß und Bewegung sorgte. Das Mittagessen war am frühen Nachmittag in ein Stationsspiel eingebunden, bei dem die Rover in verschiedene Rollen schlüpften und die Kinder und Jugendlichen dann eine Lösungsstrategie entwickeln mussten. Am Nachmittag wurde angesichts des regnerischen Wetters dann die Turnhalle genutzt, wo ausgiebig Völkerball gespielt wurde. Am Abend wurde es dann lustig, da das Vorbereitungsteam eine "Pyjamaparty" als Motto ausgegeben hatte. Neben einigen Klassikern gab es dabei natürlich auch etliche ausgefallene Schlafanzüge zu sehen, von denen zum Abschluss einige prämiert wurden. Parallel dazu wurde gemeinsam gesungen und es gab es einige Spiele, die für beste Unterhaltung sorgten.

Da am Sonntag das Wetter wieder stimmte, gab es statt Gottesdienst zunächst eine schnelle Morgenrunde zu den Pfadfinderregeln, die als "1-2-oder-3" gespielt wurden. Dann nutzte die Gruppe nochmal die herrliche Natur um das Jugendhaus, um eine kleine Wanderung zu machen und im Wald das beliebte Spiel "Capture the flag" zu spielen. Nach dem Mittagessen ging es dann ans Aufräumen und natürlich stand zum Abschluss auch noch eine Reflexion auf dem Programm. Natürlich wurde auch die geistliche Kost nicht vernachlässigt. So feierten die Pfadfinder auf der Rückfahrt im Bus noch einen Wortgottesdienst, bei dem es um die jedem Menschen anvertrauten Talente ging.

Wochenende der DPSG St. Remigius
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen