Mit Nistkästen den Vogelschutz fördern

20.03.2019

Kräftig gewerkelt wurde in den letzten Gruppenstunden bei den Jungpfadfindern der DPSG St. Remigius. Gemeinsam mit regionalen Jägern wurden im HoT gut 20 Nistkästen gebaut, die künftig im Stadtbezirk Brutplätze für Vögel bieten.

Seit den Anfängen des Vogelschutzes zählt das Bauen und Anbringen von Nistkästen zu den festen Bestandteilen aktiver Naturschutzarbeit vor Ort. Künstliche Nisthilfen sind da sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen. Und so packten auch die Jungpfadfinder kräftig mit an und erstellten gut 20 Nistkästen. Diese werden nun in verschiedenen Gärten, sowie im Revier der beteiligten Jäger aufgehängt, um den heimischen Vögeln weitere Brutplätze zu bieten. Dabei ist es wichtig, dass diese in mindestens 2 Metern Höhe und mit Öffnung gen Osten befestigt werden.

In ca. vier Wochen geht das Projekt übrigens nochmals ganz praktisch weiter. Dann wollen die Pfadfinder dabei helfen, Pflanzen (wie z.B. Sonnenblumen) zu pikieren und setzen, die dann für den Winter Vogelfutter liefern.

Die Jungpfadfinder treffen sich jeden Montag von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr (außer in den Ferien) im Pfadfinderraum im HoT, sind aber auch oft draußen unterwegs.   

Pfadfinder bauten Nistkästen
Pfadfinder bauten Nistkästen
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen