Lebender Adventskalender an Mariä Heimsuchung eröffnet

02.12.2018

Der "Lebende Adventskalender" in Bodelschwingh und Westerfilde ist in die zweite Runde gestartet. Am Samstagabend, 1. Dezember wurde die beliebte Veranstaltungsreihe auf dem Kirchplatz von Mariä Heimsuchung eröffnet.

Lebender Adventskalender
Lebender Adventskalender

Pünktlich um 18.00 Uhr startete am 1. Dezember, der in diesem Jahr gleichzeitig der Vorabend zum ersten Advent war, der lebende Adventskalender in Westerfilde und Bodelschwingh.  Gerd Obermeit vom Heimatverein, der auch in diesem Jahr die Aktion wieder in den Stiel gestoßen hatte, eröffnete nach einem Lied die zweite Auflage. In seinem Grußwort würdigte dann Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch den lebenden Adventskalender als eine tolle Aktion für den Stadtteil und auch Pfarrer Hubert Werning freute sich über den guten Zuspruch.

Gemeindereferent Markus Kohlenberg führte die etwa 70 Gäste anschließend in die Zeit des Advent ein, in der auf die Menschwerdung Gottes gewartet wird, die wir Weihnachten feiern. Das Thema Menschwerdung sei dabei nicht nur ein religiöses Thema, sondern im letzten Aufgabe eines jeden Menschen. So sei es schön, dass beim lebenden Adventskalender ganz unterschiedliche Menschen zusammen kommen und auch zahlreiche Gruppen und Vereine beteiligt seien, die sich das ganze Jahr über im Stadtteil für die Menschwerdung in ihrer Arbeit engagieren.

Begleitet von E-Piano und Gitarre wurden auf dem Kirchplatz mehrere adventliche Lieder angestimmt, so dass die verbindende Kraft des gemeinsame "Rudelsingens" spürbar war. Mit einer adventlichen Geschichte ging es dann in den gemütlichen Teil über, bei dem die Besucher bei Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen miteinander ins Gespräch kamen. Dank aufgestellter Pavillons konnte man so noch gut einige Zeit verweilen, denn leider spielte das Wetter nicht ganz so toll mit.

In der gesamten Adventszeit wird nun im Rahmen des "Lebenden Adventskalenders" an jedem Abend ein Anlaufpunkt in Bodelschwingh und  Westerfilde sein, wo Menschen sich treffen und gemeinsam in adventlicher Stimmung zur Ruhe kommen können. Die Treffen werden im Kern etwa 30 Minuten dauern mit Zeit für adventliche Geschichten oder das gemeinsame Singen weihnachtlicher Lieder. Da die Treffen meist draußen stattfinden, sollten sich alle wetterfest anziehen. Bei einem warmen Getränk und etwas Gebäck wird es Gelegenheit geben, miteinander ins Gespräch zu kommen, und seine Gastgeber und seine Nachbarn noch besser kennen zu lernen. Dazu werden alle gebeten, selbst eine Tasse mitzubringen und sich überraschen zu lassen.  

Neben zahlreichen anderen Gruppen, Institutionen und Privatpersonen ist auch unser katholischer Kindergarten am Donnerstag, 6. Dezember um 15.00 Uhr mit dabei.  Vor dem Blaulichtgottesdienst der Feuerwehr wird der Treffpunkt des Adventskalenders dann am Montag, 17. Dezember ab 18.30 Uhr nochmals auf dem Kirchplatz Mariä Heimsuchung sein. 

Jeder Gastgeber macht sein Adventsfenster durch das Zeigen einer Nummer von 1 bis 23 sichtbar. Wenn Sie also irgendwo in Westerfilde oder Bodelschwingh solch eine Nummer in einem Fenster oder an einem Gebäude sehen, dann wissen Sie, an welchem Tag im Advent Sie sich dort mit anderen zum lebenden Adventskalender treffen können. Seien Sie herzlich eingeladen!

 
Termine

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de

Pfarrnachrichten

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen