Jungpfadfinder gingen im Bergbaumuseum auf Schatzsuche

12.03.2018

Die Mengeder Jungpfadfinder erlebten im Bergbaumuseum in Bochum eine ganz abenteuerliche Suche nach dem verlorenen Schatz. Die Mädchen und Jungen machten sich dazu "unter Tage" mit Helmen und Taschenlampen ausgestattet daran, spannende Aufgaben zu lösen.

Am vergangenen Samstag besuchten die Jungpfadfinder des Stammes St. Remigius das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum. Dort empfing sie Sarah Böseler einmal nicht in der Rolle der Pfadfinder-Aktiven, sondern als Absolventin ihres Freiwilliges Soziales Jahres (FSJ). In 17 Metern Tiefe hatte sie für die Mädchen und Jungen eine spannende Schatzsuche vorbereitet. Bevor diese jedoch losging,  wurden alle mit Helmen und Lampen ausgestattet. An einzelnen Stationen mussten dann Aufgaben erledigt werden, die sich rund um den Bergbau drehten.

Nachdem der Schatz gehoben war, gab es zum Abschluss noch eine Mahlzeit, bei der sich die Pfadfinder von dem zweistündigem Abenteuer unter Tage erholen konnten. Mit viel Spaß und zahlreichen neuen Eindrücken ging es dann auf die Heimfahrt.

Jungpfadfinder im Bergbaumuseum
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de