Krankensalbung im Gottesdienst gespendet

01.09.2017

Rund 120 zumeist alte und kranke Menschen empfingen im Rahmen des Krankentages des Pastoralverbundes am Donnerstag das Sakrament der Krankensalbung. Anschließend luden Kaffee und Kuchen, sowie ein geselliger Nachmittag ins Gemeindehaus St. Josef ein.

Er ist mittlerweile schon eine gute Tradition - der Krankentag im Pastoralverbund. Auf Einladung der drei Caritaskonferenzen findet er abwechselnd in einer der Gemeinden statt und brachte auch in diesem Jahr wieder eine stattliche Anzahl alter und kranker Menschen zusammen. Von Angehörigen gebracht oder vom eigens eingerichteten Fahrdienst abgeholt, versammelte man sich zunächst in der Pfarrkirche St. Josef. Dort begrüßte Pfarrer Hubert Werning im Namen des Pastoralteams die Anwesenden herzlich, besonders diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr regelmäßig an den Gottesdiensten teilnehmen können. Besonderes Element in der gemeinsamen Messfeier war das Sakrament der Krankensalbung, welches die vier teilnehmenden Priester auf Wunsch spendeten. 

Zum Abschluss des Gottesdienstes stand die Einladung ins Gemeindehaus. Nach der Begegnung mit Gott in der Kirche, fand nun gemeinsame Begegnung bei Kaffee und Kuchen statt. Danach ging es unterhaltsam weiter, als Pfarrer i.R. Uli Stahl sich ans Klavier setzte und gemeinsam mit Pfarrer Werning ein Potpourri von Liedern, Schlagern und Weisen anstimmte. So verbrachten die Gäste des Krankentages einen abwechlungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag, bevor sie wieder nach Hause gebracht wurden.

Krankentag 2017 in St. Josef
 

Kontakt

Pastoralverbund 
Dortmund-Nord-West

Siegenstr. 12
44359 Dortmund
0231 / 33 33 02
pv-dortmund-nord-west@erzbistum-paderborn.de

Öffnungszeiten des Büros:
Di.+Do.+Fr. 10.00 bis 12.00 Uhr
Di.+Do.          14.30 bis 16.30 Uhr

 
 

onlinekapelle.de

onlinekapelle.de